Horizont Betten – Bettenstudio: Mühlenkamp 63, 22303 Hamburg   040 65044872   
Mo. bis Fr. 10 bis 19 Uhr, Sa. 10 bis 16 Uhr
horizont betten auf facebook

Matratzen

Der Kern Ihres Schlafvergnügens
Matratzen

Ihre Matratze bestimmt maßgeblich, wie wohl Sie sich in Ihrem Bett fühlen. Ob fest oder weich, Kaltschaum oder Federkern zu Ihnen passt, finden Sie am besten durch Probeliegen heraus. Ihr Bauchgefühl, unsere Beratung und die gut vorsortierte Auswahl an Matratzen erleichtert es Ihnen, die richtige Unterlage für erfreulichen Schlaf zu wählen.

Welche Matratze brauchen Sie? Kommen Sie vorbei, wir beraten Sie gern!

Taschenfederkernmatratze – auf die inneren Werte kommt es an

Piksige Stahlfedern im Rücken und leises Pling beim Umdrehen waren gestern. Moderne Taschenfederkernmatratzen bieten Ihnen mit viel Stützkraft ein erholsames Schlafvergnügen – und das für lange Zeit. Dafür sorgen elastische Metallfedern, die im Unterschied zu einer einfachen Federkernmatratze einzeln in Stoffsäckchen eingenäht sind.


Mit Taschenfederkern elastisch auf den Punkt kommen

Je nach Größe der Taschenfederkernmatratze kommen schon einmal mehrere Hundert federnde Spiralen zum Einsatz.Diese ermöglichen eine hohe Punktelastizität. Das bedeutet: Ihre Matzratze gibt nur an den Punkten nach, an denen Ihr Körper mit besonders hohem Druck aufliegt. Diese ergonomische Eigenschaft der Taschenfederkerne entlastet Sie im Schlaf.

Je mehr elastische Federn pro Quadratmeter in die Matratze eingearbeitet sind, desto punktgenauer kann sie sich Ihrer individuellen Körperkontur anpassen. Manche Schläfer fühlen sich aber auch auf weniger festen Exemplaren wohl.

Probieren Sie bei uns aus, welche Taschenfederkernmatratze Ihnen am meisten Schlafvergnügen macht.

Querschnitt einer Taschenfederkernmatratze

Unser Tipp für Sie:

Eine Taschenfederkernmatratze eignet sich besonders gut für Menschen, die im Schlaf viel schwitzen. Die Luft kann in jedem einzelnen Stahlfederkernsäckchen zirkulieren. So wird die Feuchtigkeit abtransportiert. Das freut auch Allergiker: Besonders trockenes Matratzenklima bedeutet weniger Milben in der Schlafunterlage.

Vereinbaren Sie Ihren Wunschtermin!

Gern nehmen wir uns Zeit für Sie. Vereinbaren Sie einen Termin unter 040 65044872 oder 

Kaltschaummatratze – leicht und stabil ins Schlafvergnügen

Kaltschaummatratzen werden aus hochwertigem Schaumstoff gegossen, der bei niedrigen Temperaturen aushärtet: Kaltschaum eben. Dieses Herstellungsverfahren lässt den Matratzen durch die offenporige Materialstruktur viel Luft zum Atmen. Dank verschiedener Liegezonen passen sich die Kaltschaummatratzen Ihrem Körper an. Kaltschaum stützt Ihren Körper punktelastisch und entlastet die Wirbelsäule anatomisch korrekt. Beste ergonomische Voraussetzungen für gesundes Schlafvergnügen!

Guter Kaltschaum – gute Haltbarkeit

Kaltschaummatratzen fangen Ihre Körperbewegungen direkt ab. Auch wenn Sie sich öfter im Schlaf drehen, bleibt es unter Ihnen angenehm ruhig. Das funktioniert jedoch nur, wenn die Matratze selbst über ausreichendes Raumgewicht verfügt, der Kaltschaumkern also im Herstellungsprozess angemessen verdichtet wurde. Natürlich muss auch die Qualität des Rohmaterials stimmen. Dann werden Sie lange Schlafvergnügen an Ihrer Kaltschaummatratze haben.

Überzeugen Sie sich beim Probeliegen, wie sich gute Kaltschaummatratzen anfühlen – und ob sie zu Ihnen passen.

Ansicht Querschnitt einer Kaltschaummatratze

Unser Tipp für Sie:

Kaltschaummatratzen wiegen wenig und sind flexibel. Sie können Ihr Exemplar daher falten oder zusammenrollen, ohne ihm Schaden zuzufügen. Sie eignen sich ebenfalls bestens für manuell und elektrisch verstellbare Lattenroste.

Viscoschaummatratze – die Schmiegsame

Weniger ist mehr: Nach diesem Motto reduziert eine Viscoschaummatratze den Druck, der auf Ihrem Körper lastet, wenn Sie im Bett liegen. Die Matratze passt sich ganz Ihren Körperkonturen an und entlastet bzw. stützt Sie sanft an den Stellen, die ergonomische Hilfestellung brauchen: Legen Sie sich auf eine Viscoschaummatratze, sinken Sie langsam ein wenig in sie hinein. Stehen Sie auf, nimmt die Matratze ihre ursprüngliche Form wieder an.

Mit Viscoschaummatratze durch dick und dünn

Keine Sorge also: Ungemütliche Kuhlen bildet das viscoelastische Material nicht. Es eignet sich auch für Sie, wenn Sie etwas mehr Gewicht mitbringen. Auch wenn es sich verändern sollte, behält die Viscoschaummatratze ihre ergonomische Funktion. Das liegt daran, dass sie nicht in bestimmte Zonen oder Segmente unterteilt ist.

Probieren Sie einfach aus, ob Material und Liegegefühl Ihrem Schlafvergnügen zusagen!

Matratze aus Viscoschaum von Tempur

Hätten Sie es gewusst?

Viscoschaum ist echtes Hightech-Material. Die Weltraumforscher der NASA suchten zum Schutz ihrer Astronauten einen Schaumstoff, der Druck besonders gut verteilt und abfängt. Machen Sie bei uns die Probe aufs Exempel.

Richtiges Liegegefühl – richtiges Schlafvergnügen

Komfortabel zu liegen bedeutet, dass sich Ihr Bett Ihrem Körper anpasst. Das spüren Sie: Nichts drückt, nichts verspannt sich, Haut und Gewebe werden gut durchblutet, die Bandscheiben druckfrei gelagert, die Rückenmuskulatur wird entlastet und der gesamte Körper so gestützt, dass Sie sich im Schlaf frei bewegen können.

Ihr Liegegefühl zählt

Punktelastische Matratzen eignen sich ergonomisch besonders gut. Um die beste Matratze für Ihr Schlafvergnügen zu finden, kümmern wir uns bei der Beratung nur um Sie: Ihre Körperstatur, Ihr Gewicht, Ihre bevorzugte Schlafhaltung, Ihre favorisierte Matratzenhärte und eventuelle körperliche Besonderheiten. Und dann suchen wir nach Herstellern, deren Produkte zu Ihnen passen.

Junger Mann schlummert selig auf einer Tempur-Matratze

Partner-Matratze für gemeinsames Schlafvergnüngen

Wenn Mitschläfer ganz andere Anforderungen an ihre Schlafunterlage stellen als Sie selbst, empfiehlt sich eine Partnermatratze. Das bedeutet: Sie kombinieren unterschiedliche Matratzenkerne in einem Bezug. Damit sorgen Sie nicht nur dafür, dass Sie und Ihr Partner auf der je eigenen Wunschmatratze vergnügt schlafen. Der Bezug verbirgt zudem die optisch unschöne Besucherritze. Partnermatratzen lassen sich zudem praktisch handhaben: Die einzelnen Kerne können Sie unabhängig voneinander drehen.

Paar in mittlerem Alter kuschelt in einem Boxspringbett

Öfter mal wenden

Matratzen mögen Abwechslung. Wenn Sie Ihre Schlafunterlage etwa alle drei Monate umdrehen und wenden, vermeiden Sie Liegekuhlen durch einseitige Druckbelastung. Außerdem unterstützen Sie die Feuchtigkeitsregulation. Auch Mehrzonenmatratzen lassen sich in alle Richtungen drehen und wenden: In der Regel spiegeln sich die Zonen von der Mitte der Matratze symmetrisch nach außen – nach dem Muster „Schulter-Knie-Hüfte-Knie-Schulter“. So stützt Ihre Matratze Sie im Schlaf immer noch richtig, wenn Sie bei den regelmäßigen Wendemanövern Kopf- und Fußende tauschen.

Unser Tipp für Sie:

Auch Matratzen werden müde. Stellen Sie Ihre Matratze daher nach spätestens zehn Jahren auf den Prüfstand: Reicht die Stützkraft noch? Liegen Sie noch bequem? Wachen Sie ohne Rückenschmerzen und mit entspannten Muskeln auf? Auch hygienische Gründe sprechen dafür, Ihr Schlafvergnügen durch eine neue Matratze aufzufrischen

Idealmaße fürs Schlafvergnügen

Wie groß Ihre Matratze sein muss, hängt neben Ihrer Körpergröße auch vom individuellen Wohlfühlfaktor ab: Wie viel Platz im Bett finden Sie angenehm? Grundsätzlich sollte Ihre Matratze mindestens 20 Zentimeter länger sein als Sie. So genießen Sie am Kopf- und Fußende mehr Bewegungsfreiheit. Wer sich das Bett teilt, sollte ohne lästige Störmanöver des Partners die Arme hinter dem Kopf verschränken können. Falls Ihr Bett für diese Idealmaße zu klein sein sollte – bei uns finden Sie auch Bettgestelle!

Hätten Sie es gewusst?

Das Wort „Matratze“ leitet sich vom arabischen Wort für Bodenkissen ab – „matrah“. In der arabischen Welt schlief man schon im 12. und 13. Jahrhundert auf Matten, die auf dem Boden ausgebreitet wurden. Europäer schlummern erst seit dem 19. Jahrhundert auf Vorläufermodellen der heutigen Matratzen.